Wein des Tages

Um es geleich Vorweg zu sagen: Ich habe keine Ahnung von Wein, trinke ihn jedoch recht gerne und oft und schreibe euch hier im Blog meine Eindrücke zu dem was mir so ins Glas kommt. Die gesagt das sind Aussagen die meinen persönlichen Geschmack wiederspiegeln und nicht die Meinung eines Profis.

Gestern Abend hatten wir zu Spaghetti Bolognese einen Rotwein von der Ahr (wie eigentlich immer da wir ja an der Ahr wohnen). Es handelt sich um „us de la meng“ vom Weingut Meyer-Näkel aus Dernau an der Ahr. Beim einschenken fiel auf das der Wein nicht besonders intensiv riecht, jedoch eine recht schöne Färbung hat. Mir persönlich war er etwas zu Sauer, meine Freundin fand ihn gut. Alles in allem ein durchaus trinkenswerter Tropfen der mit 18 Euro nicht zu den günstigsten Ahr-Weinen zählt.

Der Neue Sommerkeks

Da latsche ich eben so nichts böses ahnend durch den Einkaufsladen meiner Wahl, grinsen mich doch schon die ersten Weihnachtsmänner, Spekulatius und sonstiges Gebäck an. Glatte 3 Monate und 8 Tage vor dem heiligen Fest. Pure Weihnachtsromantik bei 26,5°, muss man doch glatt die Zimmerpalme mit Lametta beglücken. Ah, Lametta gabs noch nicht zu kaufen, hab ich jetzt eine Marktlücke entdeckt?

Gutes Essen – Gute Aussicht

Heute war ich zum 2ten mal im Bahnhof von Oberwinter essen. Nein es ist keine verrauchte Kneipe mit verkehrsgünstiger Anbindung sondern eher ein Platz der Gaumenfreude. Das Essen ist raffiniert zu vernünftigen Preisen und die Aussicht ist der Hammer, direkter Postkartenblick auf den Rhein und das Siebengebirge (ich glaub ich muss da mal ein paar Potos schiessen). Kultur gibts auch noch obendrein, denn das im Bau befindliche ARP Museum schickt schonmal ein paar Eindrücke vorraus. Ein Besuch lohnt sich.